Taste Alt+6. Schrift kleiner Schrift größer

AWO Begegnungsstätte "Irma Zöller" + KunstWohlfahrt
 

Karlsruher Wochen gegen Rassismus - wir machen mit

Allgemeines

4. Karlsruher Wochen gegen Rassismus und Diskriminierung unsere Veranstaltung am 17. März 2016 um 15:00 Uhr + am 18. März 2016 um 19:30 Uhr:
"Komm Zigan - bleib weg Zigan" oder "Wenn Menschen den Menschen im Anderen sehen". Ein Video- Inteview mit der 80 jährigen Hilde Becker und ihrer Gruppe Runter von Sofa". Mehr als ein Jahr hat die Künstlerin Renate Schweizer die Gruppe "Runter vom Sofa" um Hilde Becker bei deren Engagement für Flüchtlinge aus dem Kosovo, die in Karlsruhe in der Flüchtlingsunterkunft Memelerstraße untergebracht sind, begleitet. Obwohl sie sich nach eigenen Aussagen, lieber für Flüchtlinge aus Syrien eingesetzt hätten, überwanden sie ihre Vorbehalte und Grenzen... auf vielen Ebenen... Wie ihnen gelang ihnen das und was hat ihnen die Begegnung im Rückblick gebracht? Wie denkt die Generation, die in einer Zeit des Faschismus Deutschland geboren wurde, heute über die Menschen, die Sinti, Roma oder Zigány? Was bewegte sie, über ihren eigenen Schatten zu gehen und in den Menschen den Menschen zu erkennen...?
(Gräfin Mariza) nach Emmerich Kàlmàn -
"Auch ich war einst ein feiner Csárdáskavalier,
hab’ kommandiert Zigeuner, g’rade so wie ihr!
Hab’ mir die süssen Geigen singen lassen, die Dukaten springen lassen, g’rade so wie ihr! Ihr müsst nicht gar so stolz drin sitzen heut beim Wein!
Wer weiss, vielleicht wird’s morgen anders wieder sein,
vielleicht spielt morgen ganz genau dasselbe Liedel
die Zigeunerfiedel anderswo zum Wein.
Komm Zigány, spiel mir ins Ohr, komm Zigány, zeig heut, was du kannst.
0 komm, o komm Zigány, spiel mir was vor, spiel bis mein Herz vor Freude tanzt. Ich geb’ dir alles, was du willst, wenn du nur schön spielst, "Komm, Zigány